Kartoffelernte

Unsere Grundschule durfte heute zum zweiten Mal bei der Ernte der Wenzener Kartoffel helfen. Kaum ertönten am Morgen die Schleppergeräusche von Hanomag und Co. vor dem Schulgebäude, da waren die fünf Klassen der Grundschule nicht mehr zu halten. Mit festem Schuhwerk und bei schönstem Sonnenschein gruben über 70 Kinder in der Erde und entdeckten einiges. Jeder Schüler durfte sich eine große Tüte mit Kartoffeln füllen und diese mit nach Hause nehmen.

Nachdem alle Kartoffeln aufgelesen und auch noch einige Liter Apfelsaft verköstigt wurden, gingen alle Schüler erschöpft aber sehr stolz wieder zurück zur Schule.

Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der Grundschule in Wenzen danken allen Beteiligten für das eindrucksvolle Erlebnis.

Der Besuch dieses außerschulischen Lernortes wäre ohne Udo Beyland und sein Team nicht möglich gewesen.


Spendenübergabe an UNICEF (über 3000€ erlaufen)

Unsere Schüler beteiligten sich bereits vor den Sommerferien an der LAUFAKTION, DIE SCHULE MACHT.

Laufen, Spenden sammeln und Bildungsprojekte für Kinder in Afrika unterstützen, das ist die Aktion „wir laufen für UNICEF“.

Unsere Schülerinnen und Schüler sammelten für jede gelaufene Runde Spenden von Eltern, Großeltern, Nachbarn und Freunden. Den Erlös kann nun der Förderkreis der GS Auf dem Berge zur Hälfte für eigene Projekte verwenden, die andere Hälfte geht an UNICEF.

Strahlend nahm Herr Merrem, Vertreter Unicef Göttingen, einen Check über mehr als 1500€ entgegen.

Ein großer Dank gilt allen Sponsoren, den Unterstützern an der Strecke und vor allem unseren tollen Schülern für ihren unfassbaren Einsatz.


Einschulung von zwei ersten Klassen

Am 19.08.2023 fand in unserer Grundschule eine bunte und fröhliche Einschulung statt.

Zunächst versammelten sich alle Erstklässler und deren Gäste in der Wenzener St.-Jacobi-Kirche zum traditionellen Einschulungsgottesdienst mit Diakon Andreas von Einem und Organist Florian Brandt, der den Gottesdienst musikalisch umrahmte.

Der Gottesdienst gestaltete sich sehr fröhlich und emotional, da die Kinder in der Kirche durch ihre langjährigen Wegbegleiter, ihren Erzieherinnen, an die zukünftigen Lehrer übergeben wurden.

Nach einem feierlichen Gottesdienst machten sich die zukünftigen Erstklässler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen auf den Weg zur Schule und wurden dort von allen Gästen und der Schulleiterin Frau Mümmler in Empfang genommen. Die Schüler der Klassen 2 bis 4 überraschten die neuen ABC-Schützen mit einem Willkommenslied, einem ABC-Rap, mit viel Tanz und mit der ersehnten Übergabe der Schultüten durch ihre Schulpaten. Es folgte die erste Unterrichtsstunde der Klasse 1a und 1b.

Ein großer Dank gilt dem Förderverein, der wieder für das leibliche Wohl aller sorgte und den vielen Bäckern für die Kuchenspenden.


UNICEF-Spendenlauf

Was für ein Erfolg! Der UNICEF-Lauf in der vergangenen Woche zeigte was möglich ist, wenn man ein Ziel vor Augen hat. Unsere Schüler bewiesen so viel sportlichen Ehrgeiz, dass sie nicht mehr zu stoppen waren.

Allen Zuschauern, Helfern und Sponsoren sagen wir von Herzen: Vielen Dank!!!


Landesrunde der Göttinger Matheolympiade

Zu den jährlichen Ritualen unserer Grundschule gehört die Teilnahme an der Matheolympiade. Insgesamt haben dieses Jahr wieder Tausende Schülerinnen und Schüler (von über 300 Grundschulen) an der Olympiade teilgenommen. Die Landesrunde ist die dritte und schwierigste Stufe der Matheolympiade, die von der Göttinger Universität entwickelt wurde.

In diesem Jahr nahm die dritte und vierte Klasse an der Matheolympiade teil und erzielte gute bis sehr gute Ergebnisse. Einige Teilnehmer erreichten sogar die Landesrunde (siehe Foto, Merle fehlt) und zeigten auch dort ihr Können.

Sophie und Niklas erzielten die höchsten Punktzahlen der dritten Klasse, waren im Landesvergleich ganz weit vorn dabei und erhielten dafür einen Anerkennungspreis der Universität Göttingen für ihre Leistungen.


Schulausflug ins Phaeno

In der vergangenen Woche machte sich die gesamte Schule mit zwei Reisebussen auf den Weg nach Wolfsburg, unser angestrebtes Ziel: das PHAENO. Im Phaeno angekommen und durch ein reichhaltiges Frühstück im Sonnenschein gestärkt, erkundeten alle Klassen und das Kollegium die ausgestellten Phänomene. Viele Exponate gaben den Schülern spannende und unfassbare Rätsel auf. Es durfte alles ausprobiert und erforscht werden. Schon nach wenigen Minuten waren alle Beteiligten begeistert und ließen ihrer Neugier freien Lauf. Ob Feuertornado, Wasserstrudel, Kletterwelt oder der große Bereich der künstlichen Intelligenz, es war für jedes Alter und jeden Geschmack etwas dabei. Als nachmittags die Heimreise angetreten wurde, waren alle Schülerinnen und Schüler erschöpft, glücklich und um unzählige naturwissenschaftliche Eindrücke reicher.

Finanziert wurde die Busfahrt komplett über das Corona-Sonderbudget „Startklar für die Zukunft“. Die Eintrittskarten für die gesamte Schule übernahm zum Teil der Förderverein der Schule, sodass für den einzelnen Schüler nur ein geringer Betrag beizufügen war. Vielen Dank, es war ein großartiges Erlebnis!


Ernährungsführerschein mit Frau Deike

Auch in diesem Jahr konnte der Ernährungsführerschein unter der Anleitung von Frau Deike wieder in voller Länge und wie gewohnt stattfinden. Nachdem die Theorie erlernt und die Praxis ausgiebig erprobt wurde, konnte das ersehnte Abschlussessen mit vielen Gästen stattfinden.


Schultanzwoche

In der vergangenen Schulwoche wurde unsere Schule von dem Kulturzentrum MUSA aus Göttingen besucht, das mit ausgebildeten Tanzpädagoginnen und Tanzpädagogen eine Projektwoche durchführte. Die Schüler:innen erhielten während der Schulzeit eine Woche lang täglich zwei Stunden Tanzunterricht in einer vorher gewählten Tanzrichtung: HipHop, Modern Dance, Breakdance oder Kathak (einem indischen Tanz).

Doch warum tanzen? „Tanz, Bewegung und eine Choreographie eröffnen den Kindern eine neue Welt, in die sie innerhalb einer Woche eintauchen können. Tanz ist ein hervorragendes Mittel, um bei Kindern Entwicklungsschritte zu fördern oder sogar auszulösen. Grundlage des Tanzens sind immer Achtsamkeit und Respekt. Die Schüler:innen entwickelten durch die Arbeit mit Tanz und Musik ganz neue, individuelle Ausdrucksmöglichkeiten, die sie im regulären Unterricht nicht haben.“(vgl. schultanzwochen.de)

Das Ende der Schultanzwoche wurde mit einer Aufführung aller Gruppen ausgiebig zelebriert und von etlichen Zuschauern:innen gewürdigt. Hier ging es nicht um Noten, sondern um das Gefühl für die Musik, Spaß an der Sache und um die Sensibilisierung für die Vielfalt von Tanz.

Durch ein Förderprogramm, das außerschulische kulturelle Angebote einbezieht, konnte die Schultanzwoche für alle Teilnehmenden kostenlos angeboten werden.


Laptop-Wagen

In der vergangenen Woche fand die erste PC-Stunde in Klasse 3 mit unserem neuen Laptop-Wagen und den bereits bekannten Tablets statt.

Die Schüler können u.a. eigenständig mit Lernapps arbeiten und individuelle Lernfortschritte erarbeiten oder Informationen zu vorgegebenen Themen sammeln.

Es war eine erfolgreiche PC-Stunde mit sehr fleißigen, äußerst motivierten und zielorientierten Schülern 😉