Einbecker Bierstadtlauf 2024

Vom großen Bambinilauf (350 m) bis zum Bierstadtlauf (5,1 km) nahmen über 20 Schülerinnen und Schüler unserer Schule am diesjährigen Einbecker Bierstadtlauf teil.

Bereits vor den ersten Läufen waren unsere Teilnehmer sehr beeindruckt von diesem riesigen Event und konnten ihre Aufregung nur schlecht verbergen.

Während der Läufe wurden alle Sportler frenetisch angefeuert und erzielten beim Zieleinlauf hervorragende Ergebnisse. Unter vielen TOP-10-Plätzen unserer Schülerinnen und Schüler, ergaben sich auch zwei hart erkämpfte Podiumsplatzierungen: Viktoria Strohmeier (U12) erlief sich im großen Schülerlauf über 2,15 km den zweiten Platz und Levi Mayer (U10) erzielte nach knapp 25 min den ersten Platz im Bierstadtlauf über 5,1 km in ihrer jeweiligen Altersgruppe.

Wir gratulieren allen Teilnehmern für ihre sportliche Leistung und freuen uns auf das nächste Jahr…


Besuch des Theaters der Nacht

Große Aufregung machte sich am vergangenen Donnerstag unter unseren Schülern breit. Zwei Busse fuhren gleich zur ersten Unterrichtsstunde vor das Schulgebäude, um die gesamte Grundschule zum Theater der Nacht zu chauffieren. In Northeim angekommen wurde beim Anblick des märchenhaften Hauses klar, dass heute etwas Besonderes auf uns wartet. Im Inneren des Gebäudes gab es so viel Zauberhaftes zu entdecken, dass die Zeit zur Aufführung nur so verflog. Nun begann das Stück von „Zwerg Nase“. Der hübsche und tüchtige Junge Jakob verschwand eines Tages spurlos vom Marktstand seiner Eltern. Es folgte eine fesselnde, lustige und abwechslungsreiche Suche nach Jakob.

Schülerschaft und Kollegium der GS Auf dem Berge waren beeindruckt von dem Spiel mit Tischfiguren und Masken.

Die GS Auf dem Berge bedankt sich beim Team des Theaters für einen wundervollen Vormittag, der allen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Außerdem geht ein herzlicher Dank an den Förderverein der Schule, der einen großen Teil der Ausflugskosten übernahm.


Brandschutztage in Klasse 4

In der vergangenen Woche fanden in der Grundschule Wenzen zwei Brandschutztage für die vierte Klasse statt. Feuerwehrmann Christopher Dickhuth und Ortsbrandmeister Thomas Rost gaben den interessierten Schülern u.a. Einblicke in die Bereiche: Brennen und Löschen, Gefahren durch Rauch, Schutzkleidung und Ausbildung der Feuerwehrleute. Die Schüler durften einen echten Notruf absetzen und die Experten mit vielseitigen Fragen löchern. Das Highlight der Brandschutztage war laut der Viertklässler ein Besuch des Wenzener Feuerwehrhauses mit all seinen Fahrzeugen, Einsatzmitteln und mit viel Zeit und Platz zum Experimentieren.

Die Grundschule Auf dem Berge bedankt sich herzlich bei den Feuerwehrleuten Dickhuth und Rost für Ihre Zeit und die anschaulichen Erklärungen zum breiten Thema der Brandschutzerziehung.


Rosenmontag

Harry Potter, Frau Rottenmeier, eine gesamte Fußballmannschaft, Spiderman, Hulk, ganz viele Prinzessinnen, Schneemann Olaf und noch viel mehr, konnte man am Rosenmontag in unserer Schule bestaunen. Wie in jedem Jahr kamen unsere Schüler fantasievoll verkleidet und mit bester Karnevalslaune in die Schule, um ausgiebig zu feiern. Der Vormittag begann mit einer Vorstellungsrunde aller Kostüme, bevor der traditionelle Umzug im Dorf mit Pauken, Rasseln und vielen Liedern startete. Wieder in der Schule angekommen, erwartete uns ein Büfett zum Staunen. Nach einer langen Stärkung mit Polonäse und Tanz, wurde die Turnhalle gestürmt und Schabernack getrieben.

Wir bedanken uns für das grandiose Büfett und die vielen helfenden Hände an einem ganz besonderen Schultag.


Weihnachtsfeier

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fand unsere traditionelle Weihnachtsfeier mit vielen Besuchern, Tanz, Schauspiel, Gesang und einem Besuch des Weihnachtsmanns statt.

Vielen Dank an alle helfenden Hände, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre…


Fahrt zur Jugendkirche Marie

In diesem Jahr hatten wir wieder einmal Glück und ergatterten uns Plätze für eine Wintermärchenvorstellung in der Jugendkirche Marie. Gleich zu Schulbeginn machten sich alle Schüler und das Kollegium in zwei Bussen Richtung Einbeck auf, um die erste Vorstellung des Tages zu erleben.

Wir wurden in das NIMMERLAND entführt und halfen Peter Pan seine Erinnerungen wieder zu erlangen.


Kirchenführung für Klasse 3 und 4

In der vergangenen Woche durfte sich die dritte und vierte Klasse über den Besuch eines außerschulischen Lernortes freuen, die Wenzener Kirche.

Diakon Andreas von Einem nahm sich ausgiebig Zeit und erklärte mit viel Geduld und Witz die Besonderheiten des „Gebäudes“ Kirche. Unsere Schüler durften die Kanzel, den Altarraum und die Orgel erkunden und schreckten auch nicht davor zurück, die Glocken zu läuten 😉

Wir danken Andreas von Einem vielmals für seine Zeit und würden spätestens nächstes Jahr gerne wiederkommen.


Besuch des Milchviehbetriebs WIELERT

Am vergangenen Donnerstag besuchte die zweite und dritte Klasse unserer Schule den Betrieb Wielert in Wenzen.

Voller Spannung und Vorfreude machten sich die Schüler mit Frau Devos und Frau von Seelen auf den Weg zu über 350 Milchkühen und aktuell über 70 Kälbern.

Nachdem das Thema von der Kuh zur Milch im Unterricht vorbereitet und von allen Seiten beleuchtet wurde, hieß es nun die freundliche Einladung der Familie Wielert anzunehmen und einen außerschulischen Lernort zu erkunden.

Nach einer kurzen Wanderung erreichten alle den Betrieb und wurden sogleich von Frau Wielert in Empfang genommen. Nach einer kleinen Stärkung und einer Runde Kakao und Vanillemilch, die Familie Wielert spendete, begann die Führung über die große Anlage der Familie. Herdenmanagerin Theresa Traupe erklärte den Kindern anschaulich, geduldig und altersgerecht alles vom Kälbchen bis zum Melkstand. Sogar die Namensgebung von frisch geborenen Zwillingskälbchen (Hans und Hanna) durfte von den Schülern mitbestimmt werden.

Am Ende der über zweistündigen Erkundungstour durften alle Anwesenden die Wenzener Rohmilch kosten, ihr Wissen im Quiz testen und viele Informationen über die Milchkuh mit nach Hause nehmen.

Wir bedanken uns von Herzen für die eindrucksvollen Stunden, die Mühe und Zeit von Elke Wielert und Theresa Traupe und für Eindrücke mit allen Sinnen, die so nur an einem außerschulischen Lernort herbeigeführt werden können.


Kartoffelernte

Unsere Grundschule durfte heute zum zweiten Mal bei der Ernte der Wenzener Kartoffel helfen. Kaum ertönten am Morgen die Schleppergeräusche von Hanomag und Co. vor dem Schulgebäude, da waren die fünf Klassen der Grundschule nicht mehr zu halten. Mit festem Schuhwerk und bei schönstem Sonnenschein gruben über 70 Kinder in der Erde und entdeckten einiges. Jeder Schüler durfte sich eine große Tüte mit Kartoffeln füllen und diese mit nach Hause nehmen.

Nachdem alle Kartoffeln aufgelesen und auch noch einige Liter Apfelsaft verköstigt wurden, gingen alle Schüler erschöpft aber sehr stolz wieder zurück zur Schule.

Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der Grundschule in Wenzen danken allen Beteiligten für das eindrucksvolle Erlebnis.

Der Besuch dieses außerschulischen Lernortes wäre ohne Udo Beyland und sein Team nicht möglich gewesen.